english page
 

Esslingen am Neckar - Die fkks cert gmbh bietet ab sofort als einzige Zertifizierungsstelle in Deutschland ein eigenes Zertifizierungsverfahren für alle Graduierungen und Anwendungsbereiche auf Grundlage der DIN EN ISO 15257:2017 Qualifikationsgrade von mit dem kathodischen Korrosionsschutzes befassten Personen - Grundlage für ein Zertifizierungsprogramm allen interessierten Fachkreisen an. . Auf dem gewohnt überdurchschnittlich hohen Niveau, das die fkks cert gmbh in der Abwicklung der Zertifizierungsverfahren auszeichnet, hat sie auch dieses Verfahren umgesetzt.

Die DIN EN ISO 15257:2017 Qualifikationsgrade von mit dem kathodischen Korrosionsschutzes befassten Personen - Grundlage für ein Zertifizierungsprogramm trägt nicht nur dieselbe Nummer, sondern basiert in wesentlichen Teilen auf der erfolgreichen DIN EN 15257:2007 Qualifikationsgrade und Zertifizierung von für den kathodischen Korrosionsschutz geschultem Personal. Mit der im August 2017 in Kraft getretenen DIN EN ISO15257:2017 steht nun ein weltweit einheitliches Verfahren zur Personenzertifizierung für auf dem Gebiet des kathodischen Korrosionsschutzes tätige Personen zur Verfügung. Gemäß dieses Verfahrens können die Personen nach Grad 1, 2, 3, 4 oder 5 zertifiziert werden. Nähere Angaben sowie alle für das Verfahren relevanten Dokumente finden Sie auf der Seite http://fkks-cert.com/ISO15257.html.

Die fkks cert gmbh bietet im Sinne der ganzheitlichen Aufgabenwahrnehmung alle für den Korrosionsschutz relevanten Zertifizierungsprogramme als akkreditierte Verfahren an. Neben dem durch die DAkkS Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH akkreditieren Zertifizierungsprogramm zur Personenzertifizierung nach DIN EN 15257:2007 – Qualifikationsgrade und Zertifizierung von für den kathodischen Korrosionsschutz geschultem Personal, den ebenfalls durch die DAkkS Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH akkreditierten Zertifizierungsprogrammen zur Zertifizierung von Korrosionsschutz-Sachverständigen nach DVGW-Arbeitsblatt G100:2015 – Qualifikationsanforderungen an Sachverständige für Energieanlagen der Gasversorgung – Fachgebiet IX und DVGW-Arbeitsblatt GW 101:2013 – Qualifikationsanforderungen an Sachverständige für den Korrosionsschutz, auch das durch die DAkkS Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH akkreditierte Zertifizierungsprogramm Zertifizierung der Fachunternehmen des kathodischen Korrosionsschutz nach DVGW-Arbeitsblatt GW 11:2013 – Qualifikationsanforderungen für Fachunternehmen des kathodischen Korrosionsschutz – textgleich mit der fkks-Richtlinie Güteüberwachung:2013. Nähere Informationen finden Sie auf den einzelnen, die Zertifizierungsprogramme beschreibenden Seiten unter der Rubrik "Leistungen".

Seit 2008 bietet die fkks cert gmbh das vollumfänglich akkreditiertes Verfahren nach DIN EN 15257:2007 an. Durch ihr überdurchschnittlich hohes Niveau avancierte sie schnell zum Marktführer. Seit 2014 zertifiziert die fkks cert gmbh Fachfirmen nach der fkks-Richtlinie Güteüberwachung:2013 (textgleich mit dem DVGW Arbeitsblatt GW11:2013). Seit 2015 werden die akkreditierten Zertifizierungsprogramme DVGW GW101:2013 und DVGW G100:2015 angeboten.

Darüber hinaus nutzt die fkks cert gmbh in ihren Zertifizierungsangeboten den Tatbestand der erfolgten inhaltlichen Abstimmung zwischen DIN EN 15257:2007 bzw. DIN EN ISO 15257:2017 sowie DVGW G 100:2015 und DVGW GW 11:2013, um auf Wunsch auch Zertifizierungspakete, bestehend aus den verschiedenen akkreditieren Verfahren anzubieten. Somit haben die Fachfirmen die Möglichkeit, ihre Zertifizierungsaufwendungen noch deutlich zu optimieren. Fragen Sie nach den Kombinationsmöglichkeiten der Zertifizierungsprogramme.

Informationen und Anmeldungen bei der
fkks cert gmbh
Im Efeu 1/1
D-73728 Esslingen
Telefon +49 (0)711 919 927 20
Telefax +49 (0)711 919 927 77
eMail email@fkks-cert.com

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

DAkkS ZP


08.10.2017 12:13